Lebenshilfe Murau Goes Biennale

bernhard.o
Bild © Philipp Rirsch
Venedig Juni 2022

Unter dem Motto „Die Welt auf den Kopf stellen – behindert sind wir alle“ startete Anfang des Jahres 2022 ein Projekt vom Kunstverein Grießner Stadl in der Lebenshilfe Murau. In der sogenannten „Theaterwerkstatt“ fanden regelmäßige Treffen mit den KünstlerInnen des Kunstvereins und den KundInnen und MitarbeiterInnen der Lebenshilfe statt.
Hier sollten vor allem auch Künstler und Künstlerinnen von den Menschen mit Behinderung lernen und durch sie ihre Perspektiven erweitern. Es wurde gemeinsam musiziert, getanzt, gesungen und viel gelacht. Die Begegnungen fanden auf Augenhöhe statt. Im Mai dieses Jahres wurde dann der erste gemeinsame Ausflug nach München zu einem Theaterstück verwirklicht.

Durch die Zusammenarbeit mit der Universität für angewandte Kunst in Wien wurde die Theatergruppe von 12.- 15.06.2022 zur akademischen Biennale nach Venedig eingeladen. Dort waren wir nicht nur Gäste, sondern starteten gleich am ersten Tag mit unserem eigenen Workshop und die Rückmeldungen dazu waren mit einem Wort: überwältigend.

Durch die bezaubernde, tänzerische Eröffnung von Alexandra L., einer Mitspielerin der Theaterwerkstatt Murau, wurde der imposante Raum eröffnet. Alle Anwesenden ließen sich nach anfänglicher Zurückhaltung fesseln und brachten sich ein. Nach mehreren fantastischen und einzigartigen Solos wurden in zweier Teams  pantomimisch Objekte dargestellt. Die gesamte Zeit war durchzogen von gelebter Inklusion und dies spürte jeder einzelne im Raum, wenn man nach den anschließenden Wortmeldungen geht.

Wir erlebten die Biennale jedoch auch als TeilnehmerInnen anderer Workshops, dort wurden die Meinungen und Stellungnahmen der Murauer Theaterwerkstatt sehr hoch geschätzt. Es wurde sogar das Programm angepasst, damit wir bei so vielen Seminaren wie möglich mitmachen konnten. Unter anderem waren Beiträge zum Thema Demenz oder auch vom St. Anna Kinderspital in Wien dabei. Natürlich durfte nach den sehr schönen aber anstrengenden Arbeitseinheiten eine Rundfahrt mit Schiff nicht fehlen, bei der wir die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkundeten. Am Abend ließen wir die Tage mit gutem Essen und Musik ausklingen, bei einem unerwarteten Karaoke Abend konnten die motiviertesten  Unterhaltungskünstler noch einmal das Mikrofon schwingen.
 

Interessiert dich das auch?

Rassel im Musikraum
bernhard.o
Musik verbindet
In der Lebenshilfe Murau wird viel musiziert. Das heißt: die Menschen machen gemeinsam Musik. Dafür gibt es sogar einen eigenen Musikraum. Im folgenden Text haben wir für euch Gründe zusammen gestellt, warum Musik so wertvoll ist.
 
Bunt bemalte Steine, die im Gras um einen Maibaum angeordnet sind
webmaster
Betreuerin Frau Marika Leitner lieferte der Lebenshilfe Steine um diese bemalen zu können. Die Begeisterung bei den Kunden zeigte sich in dem fast alle beim Malen dabei sein wollten.
Eine Frau sitz zuhause vor einem Laptop
webmaster
Katja arbeitet in der Lebenshilfe Murau. In diesem Text schreibt sie über ihre Arbeit zuhause im Home*office. Home*office ist ein Wort in der Sprache Englisch und bedeutet man arbeiten von Zuhause aus am Computer.

Kontakt

Willst du Kontakt mit der Lebenshilfe Murau aufnehmen? 

 

 

Unsere E-Mail-Adresse ist:

 

Unsere Telefonnummer ist:

 

Unsere Adresse ist:

Lebenshilfe Murau
Am Hammer 5
8850 Murau