Aromatipp der Lebenshilfe

bernhard.o
Noch nie war dieses Thema so aktuell wie in der heutigen Zeit. Aber Viruserkrankungen waren für die Medizin immer schon eine ganz besondere Herausforderung. Viele Menschen wollen ihren Körper daher noch zusätzlich mit natürlichen Mitteln unterstützen und so die eigenen Selbstheilungskräfte aktivieren. Aber welche ätherischen Öle sind dafür besonders geeignet? Heute möchte ich euch eines davon vorstellen.


 
ätherisches Öl
Melisse – Melisse officinalis

Das ätherische Öl der Melisse hat seine Wirkung gegen Viren schon in mehreren Studien bewiesen. Außerdem zeichnet sich der Duft dieses Öls durch seine wunderbar frischen und leicht zitronigen Noten aus. Aber nicht nur das, auch durch seine Wirkung auf unsere Psyche wird es besonders gerne in Krisenzeiten angewendet, die angstlösenden und beruhigenden Eigenschaften, dieses wertvollen Geschenks der Natur, machen es zu einem echten Seelentröster. Der einzige Nachteil? Der Preis – echtes Melissenöl ist eines der teuersten in der Aromapflege. Besonders wichtig im Umgang mit ätherischen Ölen ist, sich im Vorfeld immer genau über mögliche Vorsichtsgebote zu erkundigen. Im Zweifelsfall fragt man am besten einen Experten um Rat.
Wer es besonders mild haben möchte, der kann auch Hydrolate verwendet. Sie werden oft auch „Blumenwasser“ genannt und sind ein Nebenprodukt bei der Destillation von ätherischen Ölen. Hydrolate sind auch für sensible Menschen geeignet und überzeugen trotzdem durch ihre Wirksamkeit. Melissenhydrolat lässt sich, als Beispiel, bei Halsbeschwerden in den Rachen sprühen.

In diesem Sinne wünsche ich euch im Namen der Lebenshilfe Murau viel Gesundheit.

Miriam Sumann

 
Wie Arthur Schopenhauer schon sagte:

„Gesundheit ist nicht alles, aber ohne sie ist alles nichts!“
 
 
 


 

Interessiert dich das auch?

Bunt bemalte Steine, die im Gras um einen Maibaum angeordnet sind
webmaster
Betreuerin Frau Marika Leitner lieferte der Lebenshilfe Steine um diese bemalen zu können. Die Begeisterung bei den Kunden zeigte sich in dem fast alle beim Malen dabei sein wollten.
Griessner Stadl
bernhard.o
In diesem Artikel geht es um ein Projekt, vom Griessner Stadl einem Kunstverein aus der Region und der Lebenshilfe Murau. Das Projekt heißt: DIE WELT AUF DEN KOPF STELLEN: BEHINDERT SIND WIR ALLE. Der Text ist in einfacher Sprache verfasst.
 

Kontakt

Willst du Kontakt mit der Lebenshilfe Murau aufnehmen? 

 

 

Unsere E-Mail-Adresse ist:

 

Unsere Telefonnummer ist:

 

Unsere Adresse ist:

Lebenshilfe Murau
Am Hammer 5
8850 Murau